Leitbild von FiPS e.V., FiPS GmbH

Drucken PDF

Bilderleiste mit Bildern vom Haus am Pulverturm

Die Klientin, der Klient

Jeder Mensch hat ein gewaltiges Potential an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kreativität, das er entfalten kann, um es zum Nutzen oder Schaden der eigenen Person oder anderer Menschen einzusetzen.
Gleichzeitig hat jeder Mensch eine Reihe von Behinderungen, die ihn hindern, dieses Potential zu entfalten oder einzusetzen. Fips sieht es als seine vornehmste Aufgabe an, Menschen mit seelischer Behinderung oder psychischer Erkrankung zu unterstützen, ihre Potentiale zu entwickeln und positiv einzusetzen. Dabei gilt als oberster Leitgedanke die Wertschätzung des Menschen und die Achtung der Würde eines jeden Menschen. Die Bedürfnisse und der Bedarf des Klienten sind die Grundlage der Betreuung.
Dabei sollen die Mitarbeiter von FiPS dem Wunsch und Willen des Betreuten in hohen Maße Rechnung tragen.
Sie sollen professionell mit diesen Wünschen umgehen und den Klienten helfen, ihre Bedürfnisse zu erkennen und ihre Fähigkeiten zu entfalten. Der Klient ist bei FiPS nicht einfach nur Kunde, an dem man verdient und dem man eine Ware (Betreuung) verkauft. Der Klient ist bei FiPS ein Mensch, der mit seinen Fähigkeiten und Behinderungen angenommen wird, dem mit professionellen Mitteln durch qualifiziertes Personal begegnet wird. Die Klienten sollen sich darauf verlassen können, bei FiPS professionelle Beratung, Betreuung, Hilfe und Therapie zu erhalten, die sie befähigt, ein möglichst eigenständiges Leben zu führen.

Die Mitarbeiterin, der Mitarbeiter

Jeder Mensch hat ein gewaltiges Potential an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kreativität, das er entfalten kann, um es zum Nutzen oder Schaden der eigenen Person oder anderer Menschen einzusetzen.
Gleichzeitig hat jeder Mensch eine Reihe von Behinderungen, die ihn hindern, dieses Potential zu entfalten oder einzusetzen.

Zur Grundausstattung eines FiPS Mitarbeiters gehört die hohe Wertschätzung des betreuten Menschen und des Kollegen. Die Mitarbeiter von FiPS sollen bei ihrer Arbeit ihre Fähigkeiten und Kreativität einsetzen und entfalten können. Die Mitarbeiter von FiPS sind keine Befehlsempfänger, sondern verantwortungsbewusst handelnde Menschen. Ein großes Maß an Freiheit in der Arbeit bedingt und setzt voraus ein hohes Maß an Verantwortlichkeit gegenüber dem Klienten, den Kollegen, der Aufgabe und der Firma. Diese Freiheit garantiert aber auch die Möglichkeit, Fähigkeiten und Kreativität zu entwickeln, sich mit der Arbeit und der Firma zu identifizieren und auf seine Arbeit stolz zu sein.

Die Mitarbeiter von FiPS zeichnet eine hohe Professionalität aus, die sich auch in der Fähigkeit zeigt, das eigene Handeln zu hinterfragen, Fehler zu erkennen, aufgezeigte Fehler anzuerkennen und daraus zu lernen.

Die Mitarbeiter können sich bei FiPS darauf verlassen, dass sie nicht als jederzeit austauschbare Betreuungskraft angesehen werden, sondern als Menschen mit einem Potential an Fähigkeiten, das entfaltet werden kann. Deshalb ist die Mitarbeiterfluktuation bei FiPS außergewöhnlich gering. Krisen wirtschaftlicher Art werden bei FiPS in erster Linie also nicht durch „Freisetzen“ von Mitarbeitern gelöst, sondern durch Freisetzen von Fähigkeiten und Kreativität von Mitarbeitern.

Die Abteilung

Jeder Mensch hat ein gewaltiges Potential an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kreativität, das er entfalten kann, um es zum Nutzen oder Schaden der eigenen Person oder anderer Menschen einzusetzen.
Gleichzeitig hat jeder Mensch eine Reihe von Behinderungen, die ihn hindern, dieses Potential zu entfalten oder einzusetzen.

Fips sieht es als seine vornehmste Aufgabe an, Menschen mit seelischer Behinderung oder psychischer Erkrankung zu unterstützen, seine Potenziale zu entwickeln und positiv einzusetzen.

Die Aufgabe jeder Abteilung von FiPS ist es, ein Klima zu schaffen, das von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt ist, in dem jederzeit ein offenes Wort möglich ist. Dass die Bedürfnisse und der Bedarf des Klienten im Mittelpunkt stehen, heißt nicht, dass der Wunsch des Klienten immer erfüllt wird. Es ist vielmehr so, dass der Wunsch und Wille des Klienten wertgeschätzt wird und professionell damit umgegangen werden muss, damit ein Wachsen der Persönlichkeit und eine Entfaltung der Fähigkeiten möglich wird. Jede Abteilung hat geschriebene oder ungeschriebene Konzepte und Regeln. Diese Regeln sind gemacht, um den Klienten möglichst gut helfen zu können.

Passt ein Klient nicht in das Konzept, oder verstößt er gegen die Regeln, ist zunächst nicht der Klient, sondern das Konzept und die Regeln in Frage zu stellen. In keinem Fall soll der Klient von der Einrichtung gezwungen oder bestraft werden. Dies ist alleiniges Privileg des staatlichen Gewaltmonopols. In Konflikten oder Krisen ist die Überzeugungsarbeit und das professionelle Umgehen mit der Situation durch die Mitarbeiter das Mittel der Wahl. Krisen sollen als Chancen gesehen werden, an denen sowohl der Klient, als auch der Betreuer und die Institution wachsen können. In diesem Sinne soll jeder Mitarbeiter einer Abteilung sich über die Aufgabe der Abteilung Klarheit verschaffen, damit er sein Handeln entsprechend einrichten und gegebenenfalls hinterfragen kann.

Die Geschäftsleitung

Jeder Mensch hat ein gewaltiges Potential an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kreativität, das er entfalten kann, um es zum Nutzen oder Schaden der eigenen Person oder anderer Menschen einzusetzen.
Gleichzeitig hat jeder Mensch eine Reihe von Behinderungen, die ihn hindern, dieses Potential zu entfalten oder einzusetzen.

Das wichtigste Kapital der Firma FiPS sind die Mitarbeiter. Die Geschäftsleitung hat ein Klima zu schaffen, in dem die Fähigkeit und Kreativität der Mitarbeiter sich optimal entfalten können, damit die Mitarbeiter in der Begegnung mit dem Klienten ein Klima schaffen können, in dem die Fähigkeit und Kreativität der Klienten sich optimal entfalten können.

Die Geschäftsleitung muss die wirtschaftliche Grundlage der Firma sicherstellen, damit die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und die Zahlung einer angemessenen Vergütung gesichert sind. Die Geschäftsleitung muss dafür Sorge tragen, dass Klarheit über die Ziele der Abteilung und der gesamten Organisation FiPS besteht.

Die Geschäftsleitung muss für Transparenz über die Ziele, Pläne und Schwierigkeiten der Firma sorgen, damit alle im Betrieb vorhandenen Ressourcen genutzt werden können.

Die Geschäftsleitung muss dafür sorgen, dass die Mitarbeiter ihre Professionalität ständig auf hohem Qualitätsniveau halten (z.B. durch Fortbildung).

Die Geschäftsleitung hat die allgemeine gesellschaftliche Situation im Auge zu behalten und entsprechende unternehmenspolitische Entscheidungen zu treffen.

Das System

Jeder Mensch hat ein gewaltiges Potential an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kreativität, das er entfalten kann, um es zum Nutzen oder Schaden der eigenen Person oder anderer Menschen einzusetzen.
Gleichzeitig hat jeder Mensch eine Reihe von Behinderungen, die ihn hindern, dieses Potential zu entfalten oder einzusetzen.

Um den Behinderungen von seelisch behinderten Menschen entgegenzuwirken, ist es nötig, ein System von Institutionen (Bausteinen) zu schaffen, die den verschiedenen Formen und Graden der Behinderung gerecht werden. In den Regionen, in denen FiPS tätig ist, will FiPS diese Bausteine schaffen, bzw. wo bereits einzelne Bausteine vorhanden sind, eigene Institutionen mit diesen vernetzen.

Nach dem Prinzip „Soviel Eigenständigkeit wie möglich, soviel Unterstützung wie nötig“ oder auch „ambulant vor stationär“. Das System soll jeweils für eine Region geschaffen werden, in dem sich die verschiedenen Institutionen im sozialpsychiatrischen Verbund organisieren.

Zu dem System gehören: Niedergelassene Nervenärzte und Psychologen, der sozialpsychiatrische Dienst, Kontaktstellen, Tagesstätten, WFB, Wohnheime, Wohnprojekte, betreutes Wohnen, klinische Psychiatrie, Selbsthilfegruppen, Angehörigengruppen Betreuungsverein, gesetzliche Betreuer und andere an der Versorgung beteiligte Institutionen.

Die Institutionen, die zum FiPS Netzwerk gehören, zeichnen sich aus durch ein hohes Maß an Flexibilität und Innovationsfähigkeit. Besonders hoch ist die Kooperation untereinander. Außerdem besteht Kooperationsfähigkeit und Kooperationswilligkeit gegenüber den anderen Institutionen im Verbund. FiPS ist bemüht, das System ständig auf seine Sinnhaftigkeit und Leistungsfähigkeit hin zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern oder zu erweitern.