Harzfreizeit

Drucken PDF

Die diesjährige erlebnispädagogische Kurzfreizeit des Fips e.V. fand vom 09.07. bis 11.07.09 im Harz statt. Insgesamt fanden sich 8 Teilnehmer zusammen, um bei verschiedenen Aktionen wie einer Mountainbiketour und klettern im Hochseilgarten eigene Grenzen zu erfahren und bei viel Spaß den Wetterbedingungen zu trotzen.


 


 

Los ging es am Donnerstag mit dem Bezug unseres Quartier in Oderbrück (nähe Torfhaus), um anschließend zu Fuß den Wurmberg zu erklimmen. Auf der ca. 6 Km langen Strecke konnte die Natur im Harz genossen werden und dabei die Erfahrung gemacht werden, wie Lang 6 Km bei gewissen Steigungen doch sein können. Auf dem Wurmberg angekommen ging die Abfahrt mit den gemieteten Monsterrollern auf der bergabwärts führenden Crosstrecke schnell und erlebnisreich von statten. Abends fand sich die Gruppe dann zum mehrstündigen Fußballspiel und anschließender Wanderung im Wald zusammen.

Am nächsten Tag stand eine Mountainbiketour rund um den St. Andreasberg auf dem Programm. Auch diese Aktion machte allen Beteiligten viel Spaß, das die Tour durch Wald und Wiesen, sowie größtenteils Bergab führte. Auch hier konnten die Teilnehmer bei der Abfahrt eigene Grenzen erfahren und überwinden wenn es darum ging, dass eigene Wohlbefinden hinsichtlich der Abfahrtsgeschwindigkeit im Auge zu behalten. Außerdem half man sich in der Gruppe gegenseitig bei der Fahrradreparatur, wenn wieder mal einer der Teilnehmer einen platten Reifen hatte. Auch dieser Tag endete wieder mit einer Wanderung. Diese fand allerdings bei strömenden Regen statt, was dem Spaß an der Sache keinen Abbruch bereitete. Vielmehr war auch dies eine spaßige Erfahrung, welche uns abends 2 Stunden lang durch den matschigen Wald führte.

 

Am letzten Tag wurde ein Hochseilgarten besucht. Auch diesmal regnete es wieder. Was aber viele Teilnehmer nicht störte sich nach erfolgter Einweisung durch die Mitarbeiter des Hochseilgartens, trotzdem in der Höhe zu wagen und teilweise irrwitzige Strecken und Passagen zu meistern.

Insgesamt war die Freizeit ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer. Durch die Aktionen wurde das eigene Selbstwertgefühl gestärkt, wenn man merkte, dass man Dinge schaffen kann wenn man seine eigene Grenze auch mal überschreitet und damit erweitert. Auch das Gruppengefühl und die Erkenntnis Dinge in der Gruppe erfolgreich zu schaffen war ein Gefühl, war uns allen sicherlich lange, neben dem Spaß, in Erinnerung bleiben wird.